Seit fast 20 Jahren eine feste Instanz: Naturspaziergänge rund um Oldenzaal.

Lesezeit 3 Minuten
Erstellt von

Zus en Albert

Die Touristen Information Oldenzaal hat in der Tat echte Wanderführer. Jeden Monat organisieren die Führer eine Wanderung und jeder kann mitgehen. Eine Tradition die seit Jahren auf eine große Teilnehmerzahl rechnen kann.

Die Wanderführer Zus Govers und Albert Wiggers erzählen mit welchem Enthusiasmus sie an den Wanderungen arbeiten. Wie ist es ein Naturführer zu sein? „ Eigentlich sind wir keine Naturführer. Jedoch sind wir beide schon seit einiger Zeit Mitglieder eines Wanderclubs. Wir gingen sowieso jeden Donnerstag um 9.30 Uhr in und um Oldenzaal spazieren. Das machen wir alle beide sehr gerne. Daher sind wir auch mit Freude die Führer dieser Wanderroute.“ Albert gibt an, dass jede Route gleich schön ist, aber doch immer anders ist. Wenn du mit Zus eine Route läufst, weißt du nie welche Richtung du gehst; Zus packt manchmal gerne ein zusätzliches Stück dabei. Diese wird dann auch gerne ´die Schleife von Zus´ genannt“.

Was macht die Wanderung so schön? Zus:“ Seit 2000 sind wir offizielle Naturführer der Touristen Information Oldenzaal. Da begonnen wir mit er Wanderroute. Nach jeder Wanderung machen wir einen Bericht darüber: Wieviel Wanderer teilnahmen, was haben wir unterwegs angetroffen? Das schönste an den Wanderungen, ist es immer wieder neue Menschen mit dem gleichen Hobby kennen zu lernen, nämlich wandern. Hier habe ich beispielsweise meine Wanderfreundin kennen gelernt. Des Weiteren ist es auch schön Erfahrungen und Routen mit anderen teilen zu können.“ Stoßt ihr unterwegs auf viele Besonderheiten? „ Das ist unterschiedlich. Wir entdecken viele kleine Wege die wir entlang wandern können. Viele Oldenzaller denken, dass sie den Weg kennen, aber wenn sie mit uns mitgehen wissen sie oft den Weg nicht mehr. „ lachen Sie. Wart ihr schon immer an der Natur interessiert? Albert nickt:“ Ich war früher bei den Pfadfindern, daher war ich viel in der Natur. „ Zus: “Ich war früher viel klettern in den Bergen der Schweiz und Österreich. Jetzt wandere ich gerne in Oldenzaal und Umgebung. “ Würdet ihr die Wanderung anderen empfehlen? Beide: „ Unbedingt. Es ist eine schöne Art und Weise die schönen Plätze von Oldenzaal zu sehen. Besonders empfehlenswert für motivierte Menschen, aber wir, nehmen uns die Zeit und wandern nicht zu schnell. Letztendlich muss es doch eine Wanderung bleiben. “ Habt ihr eine spezielle Ausbildung als Naturführer? Albert: „ Nein, wir haben während unserer Wanderungen viel Erfahrung gesammelt. Viele Wanderer die mit uns mit laufen, wissen häufig viel über die Natur zu erzählen. So lernt man von jedem immer etwas neues hinzu. “ Habt ihr eine Lieblingssaison? Zus.“ Jede Saison ist anders und auf ihre Weise schön. Jede Jahreszeit hat ihre eigene Schönheit.“

Es sind immer mehrere Führer dabei. Nicht nur zur Unterstützung, sondern weil sie selbst gerne wandern. 2000 haben wir mit drei Führern begonnen und dies wurde durch Wanderer erweitert die immer mitgegangen sind. Viele Wanderer sind jetzt ebenfalls Naturführer geworden.“ Jeden Donnerstag im Monat beginnt um 9.30 Uhr eine Wanderung am Bahnhof Oldenzaal. Es gibt einen festen Kern der mitwandert, aber neue Wanderer sind allzeit willkommen. Überschätze dich nicht bei dem Abstand; 10 und 20 Kilometer sind ziemlich weit.

Was halten Sie von den Informationen auf dieser Seite?

Zus en Albert

Weitere Berichte aus

  1. Seit fast 20 Jahren eine feste Instanz: Naturspaziergänge rund um Oldenzaal.

    Erstellt von Zus en Albert
  2. “ Eine Stadtwanderung durch das Zentrum von Oldenzaal? Gibt es dort denn etwas zu sehen?“

    Erstellt von Willy
  3. Das Besteigen des Plechelmus-Turms hat für Jung und Alt etwas „Mystisches“

    Erstellt von Bennie
  4. Auf Entdeckungsreise durch das historische Zentrum der Hansestadt Oldenzaal

    Erstellt von Jan

Empfehlen Sie Ihren Freunden

twitter facebook