Vielleicht sind Sie schon einmal hineingegangen. Oder vielleicht auch nicht. Es wird Zeit einmal vorbeizuschauen bei Gea Westra

Erstellt von

Oldenzaal Promotie

Lesezeit 4 Minuten 594 x bekeken

Gea Westra ist die Eigentümerin der Boutique La Mirel an der Bisschopstarrt 11. Ich bin gespannt was Gea motiviert und darum habe ich Sie kurz interviewt. Ich wurde mit viel Enthusiasmus und herzlich empfangen. Gea begann schnell über ihr wunderschöne Damenboutique zu erzählen.

WELCHER IST IHR FAVORITE TAG?

Ich habe keinen Lieblings Tag. Doch wundert es mich immer wieder, dass man nie weiß ob es ein anstrengender Tag wir oder nicht. Ich finde es jeden Tag aufs Neue schön im Laden zu stehen. Meine Kunden sind sehr angenehm und entspannt. In einer anstrengenderen Periode mit schönem Wetter denke ich manchmal´ es ist schönes Wetter, um shoppen zu gehen, es wird sicher ein anstrengender Tag…. und dann ist genau das Gegenteil der Fall´. Während es dann an regenreichen Tagen viel voller ist. Früher war es am Ende der Woche wirklich voll, aber dass ist schon lange nicht mehr so. Man sah die meisten Besucher beispielsweise am Freitag. Der Besucherstrom hat sich verteilt. Frauen, die am Montagmorgen arbeiteten, kamen dann am Montagmittag shoppen. Es ist somit nicht mehr zu sagen an welchem Tag am meisten shoppen gegangen wird. Besucher kommen dann, wenn Sie die meiste Zeit haben.

WIESO SIND SIE MIT DER DAMENBOUTIQUE LA MIREL BEGONNEN?

Mirella hatte zwei Kleidungsgeschäfte und hatte die Absicht die Boutique La Mirel an der Deurningerstraat in Oldenzal zu verkaufen. Ich wollte gern ein eigenes Geschäft und ich kannte Mirella. Darum fragte Sie mich, ob ich Interesse an ihrem Geschäft hatte. Selbstverständlich habe ich aus tief meines Herzens ´ja ‘gesagt. Der Name La Mirel kommt natürlich von Mirella, darum habe ich ihn auch behalten. Ich hatte das Geschäft 12 Jahre an der Deurningerstraat und jetzt bereits 8 Jahre in der Bischopstraat. Ich gehe bereits seit 20Jahren täglich mit viel Freude an die Arbeit in meinem Geschäft.

WIE GEFÄLLT ES IHNEN IN DER BISCHOPSTRAAT?

Es ist schon wieder eine ganze Weile her, dass ich an diesen schönen Platz in der Bischopstraat gezogen bin. ES war die beste Entscheidung, die ich je gemacht habe. Ganz besonders da Debby van Dejaque so populär geworden ist, das zieht uns extrem mit. Menschen kommen von nah und fern, sogar aus Limburg, speziell in ihr Geschäft. Da die Besucher dann gerne noch weiter shoppen gehen möchten, kommen Sie auch bei uns vorbei. Alle Geschäfte und die Gastronomie profitieren von Dejacque. Das ist auch der Grund, warum ich Debbie letztens eine schöne Vase mit wunderschönen Seidenblumen geschenkt habe, um mich bei Ihr zu bedanken. Das vergangene Jahr war das beste Jahr!

DIE ZIELGRUPPE DER BOUTIQUE LA MIREL

La Mirel führt Damenbekleidung für ein breites Publikum. Unsere Besucher sind Damen zwischen 30 Jahren bis 85 Jahren. Aber auch Mütter mit ihren Töchtern um die 20 Jahre besuchen unser Geschäft. Diese jungen Damen finden auch häufig ein Shirt in der Boutique. Im Sommer wissen auch viele deutsche Kunden uns zu finden. Oldenzaaler aber auch aus den umliegenden Orten, wie Denekamp, De Lutte und Losser kommen uns besuchen.

WAS IST DEINE FAFORITE KLEIDUNG

Einer meiner Favoriten ist Helena Hart, diese Marke trage ich sehr gerne. Genauso wie Maicazz und Zizo und Woman &Co. Diese Kleidung sitzt hervorragend und ist von guter Qualität, Sie ist qualitativ hochwertig. Wir befinden sich von Preis und Qualität mittendrin. Es handelt sich um hippe und alltägliche Kleidung. Die Menschen kommen für die gerade genannten Marken in unser Geschäft oder haben auf unsere Facebook Seite etwas Schönes vorbeikommen gesehen und möchten es sich ansehen.

HAST DU AUCH NOCH ZEIT ÜBRIG FÜR ANDER SCHÖNE DINGE?

Jeden Tag, außer am Montagmorgen, ist das Geschäft geöffnet. Am Montag bin ich auch öfter für den Einkauf in Amsterdam oder nehme ich mir einen freien Morgen. Sonntags gehe ich manchmal in die Sauna oder ziehe mit meiner Mutter die bereits 88 Jahre alt ist los. Insgesamt bin ich mit sehr viel Freude seit 20 Jahren die Eigentümerin von La Mirel und hoffe das auch noch viele Jahre zu sein.

Weitere Berichte aus

  1. [copy]

  2. Fahrradmonat Mai! Oldenzaal ist nämlich ein hervorragender Ausgangspunkt

  3. Rhododendron blüht!

  4. Wandern entlang der Außenplätze

    Erstellt von Miranda

Empfehlen Sie Ihren Freunden

facebook twitter