Das alte Raedhuys

Bei verschiedenen Stdtbränden gingen viele alte Archiefstücke verloren und somit auch die exakte Datierung des Raedhuijs.

Auf einer Karte von Jacob van Deventer aus dem 16. Jahrhundert ist der Umriss des Gebäudes gut zu erkennen.

Eine Inschrift in einem Giebelstein, welcher im Palthemuseum zu besichtigen ist, berichtet das das Readhuijs im Jahre 1510 durch die Geldersen zerstört und im Jahre 1559 wieder aufgebaut wurde.

Der älteste Teil stammt aus dem 15. Jahrhundert, an den vergitterten Fenstern sieht man noch, dass sich hier die Zellen befanden.

Im Jahre 1836 erhielt das Gebäude nach einem schweren Sturm seine heutige neoklassizistische Fassade.

An der Vorderseite über dem Eingang prangert das Stadtwappen von Oldenzaal. Im Mittelalter befand sich hier auch eine Rippe eines Pottwales mit der Jahreszahl 1592 über der Tür. Das war ein Zeichen dafür, dass hier Gerechtigkeit getan wurde.

Nun befinden sich dort drin Firmen, darunter auch ein Makler.

Öffnungszeiten

Montag Geschlossen
Dienstag 18:00 - 00:00
Mittwoch 18:00 - 00:00
Donnerstag 18:00 - 00:00
Freitag 18:00 - 00:00
Samstag 18:00 - 00:00
Sonntag 18:00 - 00:00

Kontakt

Adresse
Kerkstraat 18
Oldenzaal

Empfehlen Sie Ihren Freunden

twitter facebook