Agneskloster

Adresse
Kloosterstraat 35, 7571 AH Oldenzaal

Agneskloster

Das Einkaufszentrum De Driehoek ist in 2001 ernannt als schönsten Einkaufszentrum in den Niederlanden. Hier war der ehemalige St. Agneskloster mit Kapelle und Friedhof.

Mit dank an der Amateurarchälogen sind viele BOdenentdeckungen gemacht. Der Linien des Klosters, sind noch immer im Parkhaus zu sehen.

Die erste schriftliche Erwähnung de Agneskloster stammt aus dem Jahr 1380. Die Institution, die damals wie ein Zuhause war, bekam ein Erbe. Zu Beginn des 15. Jahrhunderts verwandelte sich das Beguinhuis in ein Kloster. Im Jahre 1420 wurden die Einwohner als die ministeriellen und gemeinsamen Schwestern des Oldenzaal Begijnenhuis erwähnt. Die Schwestern haben sich angeschlossen bei St. Franciscus von Assisi, die Tertiarissen. Im Jahre 1465 kam das Kloster wieder zum Leben. In diesem Augenblick gab es sechzig Schwestern im Kloster. Das Kloster wurde im selben Jahr der Heiligen Agnes Kloster.

Weiter links in der Biegung sieht man den Eingang zum überdachten Einkaufszentrum “De Driehoek”. Im Jahr 2001 wurde De Driehoek zum schönsten überdachten Einkaufszentrum der Niederlande erklärt. Früher befand sich hier jedoch das St. Agneskloster mit Nebengebäuden, Kapelle und Friedhof. Dank der (Amateur)archäologen stieß man auf hier auf viele historische Überreste. Der frühere Klosterbrunnen sowie der Grundriss des Klosters sind heute noch im Parkhaus unterhalb des Einkaufszentrums sichtbar.